Schweigen und Hören

Hören wir noch zu?
Hören wir zwischen den Worten? Dem Klang?
Müssen wir das Gehörte sogleich kommentieren, es zuschütten?
Es geht soviel verloren. Schweigen und Hören.

„Schweigen und Hören“
2014, Öl auf Leinwand, 50 x 100 cm

© Juergen Kadow

Perceval

Perceval – durchdringe das Tal. Immer weiter.
Durch alle Tiefen, Höhen. Über Abgründe und Meere.
Durch Tage, Nächte und Einsamkeiten.
Durch viele Zeiten – bis die Schale dich findet.

„Perceval“ (Durchdringe das Tal)
2014, Acryl auf Leinwand, 70 x 50 cm
© Juergen Kadow

Fragen

Es gibt so viele Fragen. Es gibt so viele Antworten.
Suchen und Finden. Besser ist: nur finden.
Im Raum zwischen Dir und Dir ist Alles schon da.
Auch die LETZTE ANTWORT. Du musst Dir nur zuhören.
Du findest.

„Fragen zwischen Dir und Dir“,
2014, Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm
© Juergen Kadow

Substanz

Substanz… Sie ist in Allem… Im Leblosen wie im Lebendigen.
Sie ist ewig, ohne Zeit, neu, alt, formlos, formbar, groß, klein,
namenlos, einzig, sichtbar, unsichtbar.
Ist hier und dort und auch dort und hier, gleichzeitig, wechselnd.
Überschreitet Schwellen, Grenzen,
kennt keine Grenzen und Schwellen.
Ist im Licht wie im Schatten, in Höhen und Tiefen.
Im Mikrokosmos wie im Makrokosmos.

„Substanz“ (Licht)
2014, Acryl, Blattgold auf Leinwand, 100 x 100 cm
© Juergen Kadow

Flow

FLOWGLOWFLOWGLOWFLOWGLOWFLOWGLOWFLOWGLOW
Fließen, ohne Anfang. ohne Ende…
Glühen, ohne Anfang, ohne Ende…
…Immerfort… Flow… Glow…

“FLOWGLOW”
2014, Acryl auf Leinwand, 50 x 100 cm

© Juergen Kadow

Leere Wortschale

Unzählige Worte, unzählbar, unhörbar, unwichtig, überall, sinnfrei, oft.
Manchmal tief, schmerzvoll, sinnhaft,
treffend, verhüllend, geheimnisvoll.
Manchmal verwelken sie, bevor sie lebendig werden.
Leer….manchmal bleibt die Wort-Schale leer,
es gibt nichts zu bewahren.

„Leere Wortschale“
2014, Acryl auf Leinwand, 50 x 100 cm

© Juergen Kadow

Frühling trifft Winter

Das Starre löst sich langsam.
Wärme überzieht allmählich des Winters kalte Seele.
Es wird noch etwas dauern, bis Alles neu wird.

„Frühling trifft Winter“
2014, Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm
© Juergen Kadow

Du bist nachts nicht allein

Ruhen… Wohin gehen wir?… Was nehmen wir mit in die Nacht?
Die Schale, gefüllt mit dem was wir gedacht, gefühlt, getan haben.
Sie ergiesst sich in die Nacht, erhellt die Welt der Nacht, wird angeschaut,
kehrt zurück. Der Tag kommt.

„Du bist nachts nicht allein“
2014, Acryl, Öl auf Leinwand,
80 x 60 cm
© Juergen Kadow

Die Suche nach der Schönheit wird ewig sein

Die Suche nach der Schönheit wird ewig sein. (Für Ludwig II.)

Dieses Bild ist all denjenigen gewidmet,
die auf der ewigen Suche nach dem Schönen sind.
Was ist schön? Wo und wie offenbart sich Schönheit?
Im Augenblick? Im Ewigen?
Kann man sie festhalten?     N E I N.

„Die Suche nach der Schönheit wird ewig sein“
2014,
Acryl, Blattgold auf Leinwand, 100 x 80 cm
© Juergen Kadow

Neue Ziele

Gemeinsam… allein… neue Wege… eine Richtung nur?…
vorangehen… Gleichschritt… Gleichmaß… Kompromisse…
dieselbe Sprache… Standpunkte… verstehen… Freude… Leid…
Hindernisse… Berge… überwinden…
entwickeln… entscheiden… fallen…

„Lebensreise – Neue Ziele“
2014,
Acryl, Blattgold auf Leinwand, 70 x 120 cm
© Juergen Kadow